Welcome Guest

Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]

BitJam

Listeners: 13 (Peak: 38)
Songs: 34784, Authors: 5825
BitJam 219 - Out Now!

Search BitFellas

Search BitJam:

Search Modland:

Scene City

content search


breadcrumb

204 - Haujobb = STILL alive (.de)

on Tue 27 Apr 2010 by Bobic author listemail the content item print the content item create pdf file of the content item

in .deMOSZENE News

comments: 0 hits: 1450

Haujobb = STILL alive

In Berlin, wo letztes Wochenende mit der "Geeks can dance 2010" Show eine kleine Schnupperveranstaltung der Demoszene stattfand, feierten Haujobb bereits ihre zweite Auferstehung binnen drei Wochen. Nachdem sie mit dem großartigen Prototype 1 schon auf dem Amiga ein Comeback gegeben haben, legen sie nun auf dem PC mit You Should nach. Allerdings verschwimmen die Grenzen, ob es sich nun wirklich um eine Demo von Haujobb handelt, oder ob die Jungs von STILL einfach mal unter dem legendären Gruppennamen releasen wollten. Immerhin ist mit dem Grafiker Helge ein hunderprotzentiger Haujobber an Bord der auch gleich mit coolen Comic-Grafiken auf sich aufmerksam macht. Und Cynic programmierte früher regelmäßig für die 'We are family'-Guys, bevor er STILL beitrat. Der Rest ist mehr oder weniger eine STILLe Truppe, worauf auch der hier verwendete Haujobb-Slogan 'still alive' hindeutet.

Doch genug gesülzt, wie ist sie denn nun, die erste PC-Demo seit Jahren von Haujobb? Fett! Richtig fett! Mit ordentlich Kawumms aus den Lautsprechern preschen sie uns mit einer grandiosen Invitation-Demo zur Evoke 2010 entgegen. Da wummert es audiovisuell an allen Ecken und Enden. Wir dürfen uns an grandiosen Wortspielen erfreuen, laben uns an einem fantastisch inszenierten Greetings-Part mit rotierenden Buchstabentunnel und druchfliegen imposante Geometrie. Der Stil ist klasse, allerdings mehr STILL als man von HJB von früher her kannte. Macht abe rnix, denn You Should haut wirklich richtig rein. You should watch this one!

Weiterhin präsentierten Quite mit Ambience eine hypnotisierende, verstörende 32k große Intro. Spheres und Cubes werfen sie in ein blaues Partikelmeer, das in Bewegung gerät und in abstrakten Wellen auf den Zuschauer einschappt. Verstörende Bilder werden kreiert, deren Wirkung durch den noisy Ambient-Sound verstärkt wird. Völlig abgefahren und technisch erstklassig! So mancher Rechner dürfte allerdings bei maximalem Detailgrad mit Rauchentwicklung aufgeben. Und dann war da noch Hochenergiephysik, eine 4k Intro von... schon wieder STILL! Technoide Mandelbox-Visuals drehen sich aus dem Bildschirm heraus und ermöglichen den Blick auf aufplatzende Oberflächen. Nichts außergewöhnliches, nichts überragendes oder überraschendes, aber hübsch und sehr ansprechend gestaltet für prall gefüllte 4096 Bytes.


Haujobb's You Should bietet einen spektakulären Greetings-Part.

Please log in to post comments, if you are not registered please sign up now
Render time: 0.2493 sec, 0.2075 of that for queries. DB queries: 53. Memory Usage: 1,155kb