Welcome Guest

Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]

BitJam

Listeners: 5 (Peak: 38)
Songs: 34784, Authors: 5825
BitJam 219 - Out Now!

Search BitFellas

Search BitJam:

Search Modland:

Scene City

content search


breadcrumb

201 - The Ultimate Meeting 2010: Wo der Rausch der Farben auf Mass Effect trifft (.de)

on Thu 30 Dec 2010 by Bobic author listemail the content item print the content item create pdf file of the content item

in .deMOSZENE Artikel

comments: 0 hits: 1668



Wieder einmal neigt sich nicht nur das Jahr seinem Ende zu, auch der aktuelle Demo-Jahrgang hängt in den letzten Zügen. Wie wir es inzwischen schon gewohnt sind, lässt die Szene auf der Veranstaltung The Ultimate Meeting 2010 (oder kurz TUM'2010) das Jahr ausklingen. Vom 27. bis 29. Dezember trafen sich Anhänger und Macher der Echtzeitkultur in Karlsruhe. Dass sich in diesem Jahr das Kommen ganz besonders lohnen würde, konnte man im Vorfeld nur erahnen. Gleich mehrere erstklassige Demos und Intros wurden dort erstmals präsentiert. Allen voran Farbrausch lösten mit ihrem neuen Werk fr-063: Magellan eine wahre Supernova aus. Diesen Hochkaräter, und alles was sonst noch sehenswert war, möchten wir euch an dieser Stelle näher präsentieren.


fr-063: Magellan / Farbrausch (1. Platz, PC Demo Competition)


Anno 2004 staunte die Demoszene über den bis dato schönsten Kosmos der Demogeschichte. Conspiracy brachten in ihrer 64k Intro Beyond das Weltall in einer bislang nicht gesehen Farbenpracht dar. Sechs Jahre später wird die Messlatte höher gelegt. Viel höher! Und zwar so weit, dass endlich wieder die Grenzen zwischen Spielegrafik und Demoszene-Echtzeitkunst verschwinden. Farbrausch sind für diesen wichtigen Schritt verantwortlich. In ihrer, anscheinend deutlich von 'Mass Effect' inspirierten fr-063: Magellan fliegen sie mit uns durchs Universum. Ein äußerst farbenprächtiges, mit wahnsinnig viele Details und atemberaubenden Effekten verschönertes noch dazu. Als Fortbewegungsmittel dient uns ein fantastisch gestaltetes Raumschiff, mit dem wir durch die faszinierenden Welten düsen. Immer wieder finden wir uns in der Kommandozentrale wieder, wo technische Leckerbissen serviert werden, die zum Teil sogar ein wenig an die zuletzt so häufig gesehenen Kinetic-Skulpturen erinnern. Was hier an feinster Physik, an Schattenspielen und Technik-Bombast gezeigt wird, würde selbst Commander Shephard aus Mass Effect erbleichen lassen. Und draußen im All? Da sehen wir diffusen Nebel, prächtige Wolken, gefährlichen Blubberschleim - und zuletzt Mandelbulb in Echtzeit. Bombastisch, episch - einfach wunderschön. Ein perfekt gestyltes Meisterwerk, das auch beim Sound klotzt. Denn Wayfinder hat nach fr-043: rove schon wieder einen klasse Soundtrack abgeliefert. Mit fr-063: Magellan liefern uns Farbrausch den würdigen Abschluss für ein ereignisreiches, mit Highlights gespicktes Demojahr 2010. Danke!
Falls ihr nicht über die nötige Rechenpower verfügt, um Magellan flüssig anschauen zu können, dann findet ihr hier ein Video des Meisterwerks.


Rumors and Facts / Rebels (2. Platz, PC Demo Competition)


Nach den Gerüchten kommen die Fakten auf den Tisch. Perfekt durchgestylt und präsentiert von der Gruppe Rebels wissen wir nun, dass die neue, deutsche Demo-Party zu Ostern Revision heissen wird. In ihrer Invitation-Demo hämmern sie uns mit ultracoolem Sound die Fakten um die Ohren, zerblasen hübsche Logos in Pixelstaub, jonglieren in gewohnt guter Art mit Würfeln und lassen kleine Roboter um das stylische Party-Logo marschieren. Der Sync-Anzug passt dem etwas blassen, aber eleganten Produkt grandios. Danke, dass wir nun Bescheid wissen - und dass wir eine solch perfekt designte Invitation genießen dürfen. Denn Rumors and Facts ist ein wundervolles Beispiel dafür, wie gut eine Prise Oldskool mit modernen Effekten harmonieren kann.


White One / Never (1. Platz, PC 4k Into Competition)


Ganz im Gegensatz zum Namen herrscht in White One der pure LSD-Farbenrausch. Knallbunte Szenen wechseln sich mit schwarz/weißen ab, nur um danach wieder in grellem Neon-Look zu explodieren. Dabei wird munter vorwärts und rückwärts gezoomt und rotiert, allerdings mit dem Unterschied, dass das Gezeigte einem permanenten Wandel unterzogen ist. Der vollzieht sich von der ersten Sekunde an so geschickt und flüssig, dass die Veränderungen immer wieder pures Erstaunen auslösen. Da auch der Sound technisch astrein erklingt und zum Geschehen passt, haben wir hier eine echte Überraschung vorliegen, die von Beginn an zu fesseln vermag.


E - Departure / Ctrl-Alt-Test (4. Platz, PC Demo Competition)


Mit der 64k Intro B-Incubation haben Ctrl-Alt-Test einen fabelhaften Start in der Demoszene hingelegt. Nun legen sie ihre zweite Produktion vor - und enttäuschen auf hohem Niveau. Auf der Habenseite verbucht Departure mit seinen gerade einmal 38 Kilobyte gute Musik und perfekt darauf abgestimmte Szenen. Die negative Seite wird mit der Tatsache gefüllt, dass gerade einmal eine einzige Szene gezeigt wird: Eine Stadt mit breiten Gassen und ein paar Hochhäusern, die leider ein wenig schwach texturiert ist. Über die wird jedoch geflogen, gerauscht und gezischt, dass man dennoch Spaß daran hat. Von der Abwechslung ihres Erstlings sind Ctrl-Alt-Test jedoch meilenweit entfernt.

(Bobic, 30.12.2010)

Please log in to post comments, if you are not registered please sign up now
Render time: 0.2334 sec, 0.1770 of that for queries. DB queries: 53. Memory Usage: 1,162kb