Welcome Guest

Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]

BitJam

Listeners: 7 (Peak: 38)
Songs: 33327, Authors: 5540
BitJam 217 - Out Now!

Search BitFellas

Search BitJam:

Search Modland:

Scene City

content search


breadcrumb

605 - Hörtipp: Kubbi -€“ Circuithead (.de)

on Fri 14 Dec 2012 by Bobic author listemail the content item print the content item create pdf file of the content item

in .deMOSZENE News

comments: 1 hits: 3218

Hörtipp: Kubbi -€“ Circuithead

BAM! Das hat gesessen. Gerade eben habe ich „We are wired“ gehört, den ersten Track auf Circuithead, dem neuesten Album des norwegischen Musikers Kubbi. Bislang kannte ich ihn gar nicht, diesen Typ mit dem, für meine Ohren, doch recht kindisch klingenden Namen. Das wird sich allerdings schon bald ändern. „We are wired“ hat mich nach ruhigem Beginn mit seinen melodiösen Parts, seinen unüberhörbaren Chiptune-Wurzeln und dem richtig satt klingenden Synthesizer-Sounds so richtig gepackt. Dieser Song ist mein Wegbereiter für eine unglaublich intensive Reise in Kubbis musikalische Wunderwelt, aus der ich mich auch nach mehr als 60 Minuten, nachdem ich dieses Album einmal durchgehört habe, noch nicht wieder befreien kann – eigentlich auch gar nicht will.

BAM! Da war es schon wieder. Dieses unglaubliche Gefühl im Bauch, das sich direkt aus dem Gehörgang ganz tief hinein in die Gegend windet, in der normalerweise kulinarische Köstlichkeiten landen. Jetzt stürzen mich diese fantastischen Arrangements, dieses Gespür für Harmonie, klassische Oldskool-Klänge und gelegentliche Drum’n Bass-Ausflüge schon wieder in Regionen, die mit dieser Stilrichtung normalerweise nur ein 4mat, ein Dubmood oder Malmen erreichen kann. Tracks wie „The Hibernator“, „Indolence“ oder „Escapist“ berauschen mich.

BAM! Stunden später ist sie immer noch da. Diese Begeisterung über Kubbi und seine Schöpfung Circuithead. Viele der Stücke könnten problemlos den Soundtrack für eine Szenedemo bilden. Mit einer solch gelungenen Musikuntermalung würden einen die Echtzeit-Visuals noch mehr wegblasen. In etwa so, wie damals in Farbrauschs fr-043: rove, das eine unheimlich intensive Atmosphäre dank der faszinierenden Musik von Wayfinder erzeugte.

Circuithead ist bereits das vierte Album von Kubbi. Es ist klar, dass ich mir die anderen Drei schon bald anhören werde. Dank Bandcamp, meinem persönlichen YouTube für Musik. Ich liebe diese Seite, denn dort tummeln sich so viele unbekannte, aber begnadete Künstler die mein Leben vor allem mit elektronischer Musik bereichern. Ich kann dort unbeschwert lauschen. Kann mir dank „Pay what you want“-Methode oftmals selbst darüber im Klaren werden, wieviel mir ein Download-Album eigentlich wert ist. Dieses Circuithead jedenfalls kann man nicht in barer Münze aufwiegen. Müsste ich mir um Geld keine Sorgen machen und hätte keine Familie zu ernähren, dann könnte sich Kubbi schon jetzt beruhigt auf sein Altenteil zurückziehen.

Comments

ALiEN^bf | 2012.12.15
Comments: 1860


This album is just WOW!


Please log in to post comments, if you are not registered please sign up now
Render time: 0.1967 sec, 0.1593 of that for queries. DB queries: 53. Memory Usage: 1,220kb