Welcome Guest

Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]

BitJam

Listeners: 13 (Peak: 38)
Songs: 34784, Authors: 5825
BitJam 220 - Out Now!

Search BitFellas

Search BitJam:

Search Modland:

Scene City

content search


breadcrumb

980 - For Astronauts and Satellites (.de)

on Tue 19 Jan 2016 by Bobic author listemail the content item print the content item create pdf file of the content item

in .deMOSZENE News

comments: 0 hits: 867

For Astronauts and Satellites

Wenn schräge Chiptune-Sounds auf harte Gitarrenriffs und Drums treffen, kann das wie Grütze klingen. Im Falle der Band For Astronatus and Satellites kann das aber auch zu einem fetzigen Feuerwerk aus Hardrock und elektronischen Bleeps werden. Was die drei Londoner Jungs auf ihrem neuen, mittlerweile dritten Album Then, By The Light Of Our Own Creation abliefern, ist hymnischer Instrumental-Rock, angereichert mit den Soundfähigkeiten von Commodore 64, Nintendo Entertainment System und Nintendo Gameboy.

Traumhaft und atmosphärisch, auch mal melancholisch tragen und jaulen die elektrischen Saiten ihr melodiöses Spiel aus den Boxen, erzeugen eine spannungsgeladene, manchmal sogar epische Grundstimmung. Dabei brechen die beiden Brüder Ian und Matt Squibb, sowie ihr langjähriger Mitstreiter Mike Pittman niemals in gehetzt klingende, rasante Phasen aus. Vielmehr transportieren sie hier wundervoll atmosphärischen Chiptune-Klänge in die Welt des Progressive Rocks. Ein ebenso gefühlvolles, wie intensives Klangerlebnis, das mit dem an die Smashing Pumpkins erinnerenden Opener "When the Ocean Rose Up" sofort wachrüttelt und dem mehr als 13minütigen "Dust settles, Titan stands" ein monumentales Ende findet. Ein echter Festakt für die Lauschmuscheln!


Please log in to post comments, if you are not registered please sign up now
Render time: 0.1165 sec, 0.0748 of that for queries. DB queries: 53. Memory Usage: 1,109kb