Welcome Guest

Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]

BitJam

Listeners: 9 (Peak: 38)
Songs: 34784, Authors: 5825
BitJam 219 - Out Now!

Search BitFellas

Search BitJam:

Search Modland:

Scene City

content search


breadcrumb

1021 - Vortex 2017: Mit Ferrari und Geld (.de)

on Tue 26 Dec 2017 by Bobic author listemail the content item print the content item create pdf file of the content item

in .deMOSZENE News

comments: 0 hits: 477

Vortex 2017: Mit Ferrari und Geld

Die drei Erstplatzierten Demos von der Vortex 2017 erfüllen Männerträume! Sie spielen als Stilmittel mit Geld, einem Ferrari Testarossa und Aliens! Aber seht selbst:



Lilith - The Universe, Part 666 / Jumalauta, Dekadence & MFX (1st at Vortex 2017)
Wenn 'The Universe' drauf steht, noch dazu MFX die Finger im Spiel haben, ist die Luft zementiert mit Erwartungsdruck. So viel Druck, dass Lilith darunter zusammenbricht. Denn diese CoOp-Demo ist an vielen Stellen einfach hässlich, mit trashigem Raumschiff-Flair und einer kruden Story versehen. Dennoch hat es seine interessanten Momente. Nämlich immer dann, wenn irgendetwas zerbirst und dazu dieser krachende Soundeffekt ertönt. Das hinterlässt Spuren, die zum Schluss ein klein wenig die Fehler überstrahlen.



Kapita£ / Konvergence (2nd at Vortex 2017)
Synthwaves, Neon-Outlines, ein Ferrari Testarossa und weise Anekdoten von Michael Douglas. In Kapital wird nicht mit Annekdoten aus den 1980er Jahren gegeizt. Dass diese im coolen Effektkleid das Browser-Fenster zieren, optisch immer wieder feine Style-Filter für Abwechslung sorgen und deshalb die Atmosphäre stimmt, ist der unterhaltsame Nebeneffekt dieser Produktion.



Regolith / Saksalainen Laatu & Darklite (3rd at Vortex 2017)
Majestätisch gleitet ein Raumjäger über eine Planetenoberfläche. Lichtkegel zeigen an, dass die Besatzung des Schiffes auf der Suche nach Etwas ist. Das finden sie im Inneren des Planeten, als gleißende Lichttentakel nach ihrem Fluggerät greifen… Urs und T-101 erzählen eine Kurzgeschichte in ihrer kleinen Demo, die technisch gut gemacht ist, eine tolle Farb- und Lichtstimmung verbreitet und einen großartigen Soundtrack bietet. Atmosphärisch definitiv ein Top-Titel, der ein wenig kurz geraten ist und ruhig mehr Abwechslung bieten dürfte.

Please log in to post comments, if you are not registered please sign up now
Render time: 0.2868 sec, 0.2392 of that for queries. DB queries: 53. Memory Usage: 1,143kb