Welcome Guest

Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]

BitJam

Listeners: 7 (Peak: 38)
Songs: 34784, Authors: 5825
BitJam 219 - Out Now!

Search BitFellas

Search BitJam:

Search Modland:

Scene City

content search


breadcrumb

176 - (Alte) Raubkopierergeschichten (.de)

on Thu 25 Feb 2010 by Bobic author listemail the content item print the content item create pdf file of the content item

in .deMOSZENE News

comments: 0 hits: 1157

(Alte) Raubkopierergeschichten

Vor wenigen Tagen erreichte uns die tragische Meldung, dass sich der bekannte Abmahnanwalt Günter Werner Freiherr von Gravenreuth das Leben genommen hat (wir berichteten). "Günni", wie er in Szenekreisen genannt wurde, war immer eng mit der (Demo-) Szene verbunden, besuchte diverse Parties, war für jeden Spaß zu haben und man konnte angenehme Gespräche mit ihm führen. Zumindest wenn er nicht im "Dienst" war. Seine Methoden Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre, um Raubkopierer aufzuspüren, waren jedoch oftmals mehr als zweifelhaft. Viel zu oft stolperten Schüler und Gelegenheitskopierer in seine Falle, die er mit seinen legendären "Tanja"-Briefen sogar zum Raubkopieren animierte.

CountZero, langjähriges Mitglied der Demoszene, hat nun alte Berichte aus der Zeitschrift 64'er zusammengetragen, die sich mit den Anfängen der damaligen Copy-Parties und den Methoden von "Günni" beschäftigen. Das Material ist sehr interessant und gibt einen guten Überblick darüber, wie es damals zuging. Ebenfalls enthalten ist der legendäre Brief von Tanja Nolte-Berndel, der fiktiven Person, unter deren Namen sich der Freiherr auf die Jagd nach Gelegenheitskopierern machte. Besser als jede Geschichtsstunde!

Please log in to post comments, if you are not registered please sign up now
Render time: 0.4532 sec, 0.3946 of that for queries. DB queries: 53. Memory Usage: 1,099kb